Stromspeicher keine wesentliche Komponente einer PV-Anlage

Rechtsprechung  – Schlagworte: Speicher · Stromspeicher

Datum: 

07.02.2018

Gericht: 

Instanz: 

Aktenzeichen: 

V B 105/17

Gesetzesbezug: 

Fundstelle: 

Vorinstanz(en): 

FG München, 24.08.2017 - 14 K 2753/15

Leitsätze

1. NV: Eine Photovoltaik-Anlage besteht im Wesentlichen aus Solarzellen, die in sog. Solarmodulen zusammengefasst werden, einem Wechselrichter, der den Gleichstrom umwandelt und einem Einspeisezähler.

2. NV: Ein Stromspeicher dient nicht der Produktion von Solarstrom und gehört daher nicht zu den (wesentlichen) Komponenten einer Photovoltaik-Anlage. Die Rechtsfrage, ob die zeitversetzte Anschaffung von Komponenten einer Photovoltaik-Anlage zu einer umsatzsteuerrechtlich getrennten Bewertung führen kann, hat daher für die (nachträgliche) Anschaffung eines Stromspeichers keine grundsätzliche Bedeutung.

AnhangInfomappeGröße
PDF Icon BFH, Urt. v. 07.02.2018, V B 105/17Infomappe (+)83.82 KB
(1 Punkt = gar nicht, 5 Punkte = sehr nützlich; dargestellt ist der Durchschnitt)
75.3788/66
Ausführlichere Rückmeldung
Wenn Sie mögen, können Sie uns eine ausführlichere Rückmeldung zu unserer Arbeit geben (Zeitbedarf etwa 3 Minuten).