Den RSS-Feed „RSS - EEG 2012 § 32 Abs. 2, Abs. 4 S. 1 (ab 04/2012)“ abonnieren EEG 2012 § 32 Abs. 2, Abs. 4 S. 1 (ab 04/2012)

Hier finden Sie eine Liste aller Einträge in unserer Datenbank zu dem von Ihnen ausgewählten Gesetzesbezug.

Bericht aus der Clearingstelle EEG - 2/2013

Typ: 

Aufsatz

Datum: 

06/2013

Autor(en): 

Nicole Pippke und Elena Richter

Gesetzesbezug: 

Fundstelle: 

REE (Recht der erneuerbaren Energien) 02/2013, 132-133

Die Autorinnen stellen die im Berichtszeitraum von der Clearingstelle EEG beschlossenen Arbeitsergebnisse vor, darunter den Hinweis 2012/30 zum Anwendungsbereich des Marktintegrationsmodells nach § 33 Abs. 1 Satz 1 EEG 2012 (ab April 2012).
 Weiterlesen

Icon BiomasseIcon SolarenergieIcon Attachments 1 Anhang

Hinweis 2013/1 - Abschlagszahlungen und Marktintegrationsmodell im EEG 2012

Abgeschlossen: 

Ja

eingeleitet am: 

18.02.2014

beschlossen am: 

15.07.2014

Urheber: 

Clearingstelle EEG

Aktenzeichen: 

2013/1

Gesetzesbezug: 

Die Clearingstelle EEG hat am 15. Juli 2014 den Hinweis zu dem Thema „Abschlagszahlungen und Marktintegrationsmodell im EEG 2012“  beschlossen. Weiterlesen

Icon SolarenergieIcon Attachments 6 Anhänge

Vom Hausbesitzer zum Hausnetzbetreiber

Typ: 

Aufsatz

Datum: 

04/2013

Autor(en): 

Louis-F. Stahl

Gesetzesbezug: 

Fundstelle: 

Energiedepesche 4/2013, 26-27

In seinem Beitrag geht der Autor auf die Möglichkeit ein, den erzeugten PV- bzw. BHKW-Strom dezentral durch mehrere Mieter bzw. Nachbarn zu verbrauchen und beschreibt dazu im Einzelnen das von der Bundesnetzagentur (BNetzA) für diese Fallkonstellationen ausdrücklich zugelassene sog. Summenzählermodell (BK6-06-071), das den Letzverbrauchern die Lieferanten-Wahlfreiheit ermöglicht. Weiterlesen

Icon NetzanschlussIcon SolarenergieIcon Attachments 1 Anhang

Bericht aus der Clearingstelle EEG - 1/2014

Typ: 

Aufsatz

Datum: 

03/2014

Autor(en): 

Natalie Mutlak und Nicole Pippke

Gesetzesbezug: 

Fundstelle: 

REE (Recht der Erneuerbaren Energien) 01/2014, 57-58.

Die Autorinnen geben einen Überblick über ausgewählte Arbeitsergebnisse der Clearingstelle EEG. Danach hat diese im Berichtszeitraum sowohl den Hinweis 2013/19 zur Messung beim Marktintegrationsmodell (§ 33 Abs. 4 EEG 2012) als auch mehrere Voten zu Gebäude-Photovoltaikanlagen (§ 33 Abs. 3 EEG 2009 bzw. § 32 Abs. 4 EEG 2012) veröffentlicht.Weiterlesen

Icon NetzanschlussIcon SolarenergieIcon Attachments 1 Anhang

Votum 2013/70 - Seitliche Erdanschüttungen von Bunkern als Gebäudebestandteile

Abgeschlossen: 

Ja

eingeleitet am: 

03.09.2013

beschlossen am: 

06.12.2013

Urheber: 

Clearingstelle EEG

Aktenzeichen: 

2013/70

Gesetzesbezug: 

In dem Votumsverfahren wurde der Clearingstelle EEG die Frage vorgelegt, ob ein Anspruch auf Zahlung der "Gebäudevergütung" bei Fotovoltaikinstallationen, die auf den seitlichen Erdanschüttungen ehemals militärisch genutzter Bunker eines Munitionsdepots errichtet werden sollen, besteht. Insbesondere war zu klären, ob die  geplanten Fotovoltaikanlagen ausschließlich an oder auf einem Gebäude im Sinne des § 33 EEG 2009 bzw. EEG 2012 angebracht werden (im Ergebnis bejaht). Weiterlesen

Icon SolarenergieIcon Attachments 1 Anhang

Votum 2013/30 - Gebäude-PV - vorrangiger Nutzungszweck bei „Pflanzencarports"

Abgeschlossen: 

Ja

eingeleitet am: 

29.04.2013

beschlossen am: 

15.08.2013

Urheber: 

Clearingstelle EEG

Aktenzeichen: 

2013/30

Gesetzesbezug: 

Im vorliegenden Votumsverfahren wurde der Clearingstelle EEG die Frage vorgelegt, ob der Anlagenbetreiber gegen den Netzbetreiber einen Anspruch auf Vergütung gemäß §§ 16 Abs. 1, 33 EEG 2009 (für sog. Gebäude- oder Aufdachanlagen) hat für Strom, der in PV-Anlagen auf sog. „Pflanzencarports“ erzeugt werden soll (im Ergebnis verneint). Weiterlesen

Icon SolarenergieIcon Attachments 1 Anhang

Welche steuerrechtlichen Auswirkungen hat der Direktverbrauch von Strom aus Fotovoltaikanlagen?

erstellt am: 

16.04.2009

Textfassung vom: 

04.01.2017

zuletzt geprüft am: 

30.05.2017

Gesetzesbezug: 

Anlagenbetreiberinnen und -betreiber oder Dritte können unter bestimmten Umständen gemäß § 33 Abs. 2 EEG 2009 bzw. § 33 Abs. 2 EEG 2012 in der bis zum 31. März 2012 geltenden Fassung den Strom aus Fotovoltaikanlagen selbst verbrauchen und eine reduzierte  Vergütung beanspruchen. Das Bundesfinanzminsterium (BMF) hat am 1. April 2009 in einem Schreiben an die Obersten Finanzbehörden der Länder zur umsatzsteuerrechtlichen Behandlung des sog. Direktverbrauchs, zur Frage der Bemessungsgrundlage des Direktverbrauchs bei Fotovoltaikanlagen und zum Vorsteuerabzug des Anlagenbetreibers Stellung genommen. Das Schreiben wurde im Bundessteuerblatt (BStBl.) Teil I 2009, S. 523 veröffentlicht und in der Zeitschrift „Der Betrieb“ (DB), Heft 15, 2009, S. 764-765 abgedruckt. Weiterlesen

Icon SolarenergieIcon Attachments 2 Anhänge

Hinweis 2012/21 - Versetzen von PV-Anlagen

Die Clearingstelle EEG hat am 31. Januar 2013 einen Hinweis zu dem Thema „Versetzen von PV-Anlagen“ abgeschlossen. Weiterlesen

Icon NetzanschlussIcon SolarenergieIcon Attachments 9 Anhänge

Wie ist die Vergütung für PV-Dachanlagen beim Marktintegrationsmodell (§ 33 EEG 2012 ab 04/2012) zu berechnen?

erstellt am: 

12.09.2012

Textfassung vom: 

28.04.2016

zuletzt geprüft am: 

30.05.2017

Gesetzesbezug: 

Dieser Beitrag ist nur für Anlagen von Bedeutung, die zwischen dem 1. April 2012 und dem 31. Juli 2014 in Betrieb genommen worden sind und für die das sog. Marktintegrationsmodell anzuwenden ist. Bei diesen Anlagen ist die Vergütung grundsätzlich in folgenden Schritten zu bestimmen: Weiterlesen

Icon Solarenergie

Seiten