BNetzA: Leitfaden zum EEG-Einspeisemanagement

Politisches Programm  –  Schlagworte: Netzanbindung · Einspeisemanagement · Härtefallregelung

Datum: 

13.06.2017

Urheberschaft: 

Bundesnetzagentur

Gesetzesbezug: 

Fundstelle: 

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat eine aktualisierte Konsultationsfassung ihres Leitfadens zum EEG-Einspeisemanagement veröffentlicht. Der Entwurf der Leitfadenversion 3.0 enthält neben der Beschreibung zur Ermittlung der Entschädigungszahlung für die Energieträger Windenergie, Biomasse, Biogas und Fotovoltaik auch Ermittlungsverfahren für KWK-Anlagen sowie Hinweise zur sachgerechten Berechnungsmethode für andere Energieträger (z.B. Stromspeicher oder Wasserkraft).

Im Anhang finden Sie die verschiedenen Fassungen des Leitfadens zum EEG-Einspeisemanagement der BNetzA. Der Leitfaden widmet sich folgenden Bereichen:

  1. Rangfolge der Sicherheitsmaßnahmen nach dem EnWG sowie dem EEG (insbesondere Abschaltrangfolge der Erzeuger)
  2. Ermittlung der Entschädigungszahlung
  3. Berücksichtigung der Entschädigungszahlung in den Netzentgelten.

Weitere Informationen zu den Inhalten des Leitfadens sowie die jeweiligen Konsultationsstellungnahmen zu den vorherigen Fassungen finden sie auf den Seiten der BNetzA.

Bemerkungen: 

Die BNetzA hat den Konsultationsprozess zum Leitfadenentwurf (Version 3.0) eingeleitet. Die Stellungnahmefrist endet am 31. August 2017.

(1 Punkt = gar nicht, 5 Punkte = sehr nützlich; dargestellt ist der Durchschnitt)
47.7586/870
Ausführlichere Rückmeldung
Wenn Sie mögen, können Sie uns eine ausführlichere Rückmeldung zu unserer Arbeit geben (Zeitbedarf etwa 3 Minuten).